Site Loader
Um mit einem Direktflug nach Vrnjacka Banja zu kommen muss man erst einmal nach Dortmund und von dort geht es nach Nîs im Süden Serbiens. In knapp 2 Stunden ist man dann am Ziel. In Vrnjačka Banja fanden bereits die ganze Woche über zahlreiche Karnevalsveranstaltungen auf mehreren Bühnen statt. Am Freitagabend standen mehrere Musikveranstaltungen und ein großes Showprogramm an. Auf der Bühne in der Stadtmitte tanzten verschiedene Brasilgruppen, boten in verschiedenen tollen Kostümen und mit einem akrobatischen Tänzer eine Show, die bei der riesigen Zuschauermenge sehr gut ankam. Auch eine kubanische Gruppe riss die Zuschauer mit. Eine gute Feuershow und andere Tänze rundeten das Program ab. Am Samstag wurde die Stadt mit ihrem riesigen Kurpark und dem japanischen Garten erkundet. Nachmittags fand im Hotel Fontana der offizielle Empfang der FECC-Vertreter mit dem Austausch der Gastgeschenke statt. In vielen Gesprächen ging es um vergangene, aber auch oft um noch anstehende Karnevalsveranstaltungen in den verschiedensten Ländern, auch wurden weitere Einladungen ausgesprochen. Danach ging es bei leichtem Regen zum großen Umzug der an der Hauptbühne endete. Es folgten tänzerische Darbietungen von über 20 Gruppen. Trotz Dauerregen harrte das Publikum bis zum Ende der Aufführungen aus. Es war schon bemerkenswert, dass alle Gruppen bei diesem Wetter mit Begeisterung bei der Sache waren. Dies wurde vom Publikum und den FECC-Vertretern sehr bewundert und mit viel Applaus belohnt. Um Mitternacht im Hotel wurde dann noch der Geburtstag unserer Prinzessin Marie-Claire gefeiert… Auch am Sonntag, dem letzten Tag der Karnevalswoche fanden, wie fast täglich, wieder 10 verschiedene Veranstaltungen auf den diversen Bühne statt. Vor zigtausend Zuschauern endete der Vrnjacki Carnival am Sonntagabend mit einem Konzert von Marija Serifovic, die 2007 einem internationalen Publikum durch ihren Sieg beim Eurovision Song Contest in Helsinki bekannt wurde.
« 1 von 2 »

Jürgen Schmidt

Kommentar verfassen